Luftpolster werden an Packplätze verteilt

Luftpolster werden an Packplätze verteilt

Für sein Luftpolstergerät AirPouch bietet Automated Packaging Systems (APS) einen Luftpolster-Separator. In Kombination mit dem AirPouch ermöglicht er die Produktion einer definierten Menge  Luftpolster und deren Weiterleitung mittels Luftstrom an einen oder mehrere Arbeitsplätze. Luftpolstergeräte von APS erlauben die einfache Herstellung benötigten Luftpolstermaterials auf Knopfdruck. Je nach Folienart lassen sich je Karton daraus bis zu 533 laufende Meter Luftpolsterfolie oder bis zu 1600 m Luftpolster herstellen. Eine EZTear-Perforation ermöglicht das leichte Abtrennen benötigter Folien oder Luftpolstermengen. Luftpolsterfolien von APS verfügen über eine patentierte Wabenstruktur mit verbundenden Luftkanälen, die sich sehr vorteilhaft auch an komplizierte Oberflächen anpassen. Erstmals auf der interpack zu sehen sind auch modifizierte FastWrap-Luftpolstergeräte, mit denen sich Luftpolstermaterial mit einer Breite von bis zu 800 mm produzieren lässt.

Heinz-Jürgen Zamzow

Zeichen: 967
Copyright Text:  Zamzow Bebernitz + Partner, 2014

Bildunterschrift  und Quellennachweis:

Bild 1   Luftpolster auf Knopfdruck produzieren und an Packplätze verteilen -  AirPouch und Separator von Automated Packaging Systems

Quellennachweis:

Bild 1 Automated Packaging Systems